Gerne lassen wir Sie an unserer Geschichte teilhaben

Gästehaus Wöberlerhof - ein Haus alter Tradition

Unser Haus wurde im Jahre 1670 erbaut. Der Name "Wöberler" geht auf den früheren Beruf der Familie zurück. Vor ca. 200 Jahren wurde im Haus Leinen gewebt, daher -"Weber"- Wöberler. Später wurde Gefuhrwerkt von Hamburg bis Triest. Großvater Johann Schennach transportierte Pech mit dem Pferdegespann, welches für den Schiffsbau benötigt wurde.

Um ca. 1900 wurde auch mit der Vermietung begonnen. Es entstand im Laufe des letzten Jahrhunderts aus einem Handelsbetrieb und Bauernhof ein Beherbergungsbetrieb.

Nach dem 2. Weltkrieg haben die Eltern Artur und Johanna Spielmann in harter Arbeit Stück für Stück den Hof umgebaut. 1972/73 musste die Landwirtschaft aufgegeben werden. Ein großer Umbau wurde gewagt und alle Gästezimmer wurden mit Badezimmer ausgestattet. Der letzte Zubau für Ferienwohnungen wurde im Jahre 2003/04 fertiggestellt, doch damit war noch nicht Schluss.

Im Laufe der Jahre wurde das Haus durch viel persönliches Engagement für viele Gäste ein zweites Zuhause. Durch die Übernahme der Tochter Katharina im Jahre 2001 wird die Familientradition weitererhalten und vielleicht folgt in ein paar Jahren bereits die vierte Generation.